Aktuell gibt es keine einheitliche, gesetzliche Regelung für hygienische Standards in Tattoostudios. Dennoch ist es für seriöse Tattoo-Studios selbstverständlich, für Sterilität zu sorgen. Einmalnadeln und Desinfektionsspray (zum Reinigen der Maschine, der Ablageflächen und der Liegen) sind längst die Norm.

Ein gewissenhafter Tätowierer arbeitet zudem ausschließlich mit Latex-Einmalhandschuhen. Immer häufiger sieht man auch Tätowierer mit einem Mundschutz arbeiten.

Die getroffenen Maßnahmen zur Sicherung der Sterilität sind auch ein wichtiger Hinweis bei der Beurteilung eines Tattoostudios.